Menu
Menü
X

Weltgebetstag

Der Weltgebetstag 2021 findet statt – wenn auch anders als sonst.

Der Weltgebetstag für dieses Jahr wurde von Frauen aus Vanuatu vorbereitet. Vanuatu ist ein Inselstaat im pazifischen Ozean östlich von Australien. Die Inseln sind durch den Klimawandel verursachten steigenden Meeresspiegel bedroht.

Der Weltgebetstag 2021 findet statt – anders als sonst, coronabedingt! Es wird am 5. März kein gemeinsamer Gottesdienst stattfinden. Aber wir vom Vorbereitungsteam möchten die Gebetskette, die an diesem Tag rund um den Erdball geht, nicht abreißen lassen. Frauen von Vanuatu laden uns hierzu ein, sie haben den Gottesdienst vorbereitet und uns ihre Fragen zugemutet, die in der derzeitigen Situation auch für uns aktuell sind: Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät?

Ab Freitagmittag (5. März) werden in / an den vier Kirchen unserer Gemeinden Umschläge mit Materialien für den Gottesdienst ausliegen, die Sie normalerweise in den Kirchen auf Ihrem Platz vorgefunden hätten. Wir bitten Sie sich einen Umschlag abzuholen und abends um 18:00 Uhr zu Beginn des eigentlichen Gottesdienstes mit oder ohne Familienangehörigen, oder einer/em Nachbar*in einen Hausgottesdienst zu feiern. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, im Bibel-TV oder Internet an einem Gottesdienst teilzunehmen. Informationen hierzu unter www.weltgebetstag.de.

Möchten Sie Projekte des Deutschen Weltgebetstagskomitees finanziell unterstützen, ist dies folgendermaßen möglich:

  • Entweder überweisen Sie die Spende auf das Konto der katholischen Kirchengemeinde St. Marien,
  • oder Sie legen Ihre Spende in einen Briefumschlag und werfen diesen in eines der Briefkästen der Pfarrbüros der Gemeinde Maria Magdalena oder St. Marien auf dem Lerchenberg
  • oder Sie legen Ihre Spende in einen Briefumschlag und werfen diesen in Drais in den Briefkasten von Frau Annette Kniepert, In den Obstanlagen 9 oder Frau Gudrun Drehsen, Pfädchengasse 3 ein. Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Kollekte für den Weltgebetstag 2021“ an.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Bereitschaft mit uns gemeinsam diesen Gottesdienst in diesem Jahr so außergewöhnlich zu feiern.


top