Menu
Menü
X

Die Bibel als Fluchtgeschichte

Das Projekt „Bibel & Literatur“ bringt biblische und literarische Texte zu Gehör. Sie ergänzen einander, kommentieren sich und erklären sich gegenseitig. Dabei wird den jeweiligen Texten ihre Eigenständigkeit belassen, damit sich die Autoren der Bibel und der Literatur auf Augenhöhe begegnen.

Im Juli wird es zwei Veranstaltungen zu diesem Thema geben:

Am Freitag, dem 3. Juli um 19 Uhr stellt Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD sein gleichnamiges Buch „Die Bibel als Fluchtgeschichte“ vor.

Die Veranstaltung am Sonntag, dem 26. Juli steht um 16 Uhr unter dem Titel „An den Wassern zu Babylon saßen sie und weinten…“ und dreht sich um Flucht, Vertreibung und die Sehnsucht nach Heimat in Bibel und Literatur.Die Rezitation übernimmt Arno Hermer, Schauspieler und Regisseur aus Wiesbaden.

Diese Veranstaltung findet auf der Wiese der Maria-Magdalena-Gemeinde Mainz-Lerchenberg, Hebbelstraße 56-60 stattSie wird eine Woche später im Netz sein.

Das Projekt "Bibel & Literatur" wird organisiert von der Evangelischen Erwachsenenbildung Mainz, Leitung Isa Mann, und der Evangelischen Stadtkirchenarbeit Mainz, Pfarrer Gregor Ziorkewicz. Kontakt per E-Mail: mail@bibelundliteratur-mainz.de.


top