Menu
Menü
X

Umweltbewusster in der Gemeinde

 Auf dem Weg zum Gütesiegel „Grüner Hahn“

„Da kräht doch kein Hahn nach“: Im Volksmund sagt man das über etwas, das scheinbar niemanden interessiert. In unserer Gemeinde soll künftig doch der Hahn krähen, und zwar der „Grüne Hahn“. Das ist ein bewährtes Umweltmanagement. Dieses Gütesiegel zeichnet Kirchengemeinden für nachhaltiges und ökologisches Wirtschaften aus. Betrachtet werden vor allem die Bereiche Energie, Wasser, Einkauf, Abfall, Mobilität und Biodiversität.

Das konkrete Was und Wie sind uns dabei nicht vorgegeben. Vieles legen wir als Kirchengemeinde selbst fest, etwa unsere Leitlinien. HIER können Sie diese ausführlicher nachlesen. Auch nach Erhalt des Zertifikats soll unser Engagement auf Dauer angelegt sein. Viele möchten wir dadurch zum Mitmachen inspirieren – wir alle können im Alltag einen Anfang machen. Natürlich können wir damit nicht gleich die Welt retten, doch mit kleinen Schritten machen wir uns auf den Weg. Denn Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung liegen uns am Herzen.

Ihnen auch? Dann lernen Sie uns kennen und machen Sie mit! Wir freuen uns über neue Interessierte. Weitere Infos zu monatlichen Treffen und weiteren Aktivitäten erhalten Sie im Gemeindebüro und bei Pfarrer Kiworr.

top